Wer ist Staggenborg

"Tou, holl dat Perd faste." Dieser Ruf, der über Jahrzehnte hinweg in der Schmiede der

Familie Staggenborg zu hören war, gehört längst der Vergangenheit an.

 

An gleicher Stelle

 

werden heute moderne Autos verkauft.

 

"Unsere Schmiede", so weiß der

heutige Seniorchef Wilhelm Staggenborg zu berichten, "war für die Werlter stets ein

willkommener Treffpunkt, denn es kamen nicht nur die Bauern mit ihren Pferden, auch

andere Bürger fanden sich ein, um das Neueste zu hören oder es weiterzugeben. Manches

Döntken wurde zum Besten gegeben."

 

 

 

Das Gründungsjahr 1879 führt die Familie Staggenborg auf eine alte Häuserliste der

Gemeinde Werlte zurück.

 

Dort steht, dass es sich beim Ehemann von Helene Schwöffermann

(Werlte) um den Schmiedemeister Josef Küpper aus Emstek gehandelt hat.

 

Ein Gewerberegister ist zur damaligen Zeit allerdings noch nicht geführt worden.

 

 

 

‘ Im Jahre 1903 erfolgte die Namensänderung, denn Tochter Katharina Küpper hatte den

Schmiedemeister Wilhelm Staggenborg geheiratet.

 

Vier Söhne gingen aus dieser Ehe hervor, von

denen Clemens den elterlichen Betrieb übernahm. Zwischenzeitlich führte Karl Henke die

Schmiede, da der Vater von Clemens Staggenborg früh verstorben war.

 

Clemens Staggenborg und seine Frau Margarethe, geborene van Helt, erweiterten die

Schmiede um einen Fahrradverkauf.

Es war der 1. Oktober 1933, als der Vertrag mit der

Firma Göricke abgeschlossen wurde.

 

Zwei Jahre später rief der Inhaber mit seinem Bruder

Wilhelm ein "Kraftgewerbe" ins Leben. Mietfahrten wurden mit einem "Zwei-Liter-Opel"

durchgeführt.

 

Wilhelm Staggenborg sen. erlernte auf Grund der fortschreitenden Mechanisierung auch nicht

mehr den Schmiedeberuf, sondern schlug gleich die Kfz-Laufbahn ein. Zusammen mit seiner

Frau Marlene, geborene Koopmann, gründete er am 1. Oktober 1964 einen Kfz-Betrieb, und

bereits ein Jahr später erfolgte die Eröffnung der Tankstelle.

 

 

Seit 1970 besteht mit Opel ein Service-Vertrag. Die Ausstellungshalle entstand im Jahre

1979, und die Werkstatt wurde komplett modernisiert.

 

Heute wird "Opel Staggenborg" in der fünften Generation von Wilhelm Staggenborg jun. geführt.

Das Mitarbeiterteam besteht inzwischen aus 20 Personen, darunter vier Auszubildende.

 

Zu den Schwerpunkten zählen neben dem

Autoverkauf die Karosserieinstandsetzung, elektronische Fehlerdiagnose, die Inspektionen,

der Klimaanlagenservice und die tägliche TÜV- und AU-Abnahme. Großer Wert wird auch

auf die Schulung der Mitarbeiter gelegt.

  

Weitere Modernisierungen: 

 

Moderner Tankstellen Shop in 2010

Im Rahmen der neuen Opel CI

Erneuerung  der Ausstellungsräume

Servicebereich und Werkstatt mit neuen PKW und

 Nutzfahrzeug Hebebühnen 2013

Verleihung des Opel Service Pokals bereits zum 5. Mal.

Für herausragende Leistungen im Bereich Serviceannahme, Abwicklung und Fehlersuche.

Im DEKRA Werkstatttest.

Verkauf Montag - Freitag
Samstag
08:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 12:30 Uhr
Service Montag - Freitag
Samstag
08:00 - 17:00 Uhr
08:00 - 12:30 Uhr
Schautag Samstag
Sonntag
13:00 - 18:00 Uhr
10:00 - 18:00 Uhr
Kontakt info@autohaus-staggenborg.de
  Autohaus Staggenborg
Oldenburger Straße 3
49757 Werlte

powered by ValeoStyle